Channel 2: GPVWC 2014 : Superleague - Round 17

Join us for the next live broadcast from the 2014 GPVWC IPForge.com Superleague, GPVWC's premier series; team management meets online racing for the ultimate simracing experience. Want to get involved? Head to GPVWC.com for more information.

Channel 4: GRGP2 - 10. Rennen in Abu Dhabi

Zeitplan:

• 18:00-20:00 Uhr (120 Min.) – Training
• 20:00-20:20 Uhr (020 Min.) – Qualifikation 1 / Kein Rundenbegrenzung
• 20:22-20:27 Uhr (005 Min.) – Qualifikation 2 / 4 Runden Limitierung
• 20:28-20:35 Uhr (~005 Min.) – Warmup
• 20:30-~21:30 Uhr (~60 Min.) – Rennen 1
• 21:35-~22:05 Uhr (~30 Min.) – Rennen 2

Channel 5: Round 3 Racerslegague GT Pro

Rauf auf die Achterbahn!

Dieses Mal macht die racersleague.com GT Pro Series eine Reise in das Land der aufgehenden Sonne, denn die bekannte Strecke in Suzuka steht auf dem Programm. Der spektakuläre und höchst anspruchsvolle Kurs mit ihren schnellen Kurvenkombinationen und allseits bekannten Kurven wie 130R oder Spoon ist gleichermaßen bei Zuschauern und Fahrern äußerst beliebt.
Nachdem mit vielen Überraschungen gespickten Lauf in Sandown, der auch noch Tage später für Gesprächsstoff gesorgt hatte, ist für einige Fahrer Wiedergutmachung angesagt. Speziell die Teams von THR und RFDT Simracing Department haben sich viel vorgenommen, um die Ordnung aus dem 1.Lauf in Istanbul wieder herzustellen. Doch auch andere Fahrer und Teams haben Ambitionen, die sie in Japan Wirklichkeit lassen werden wollen. Christian Bug von BLR-Motorsport möchte nach zwei 2. Plätzen in Folge endlich ganz oben auf das Treppchen fahren. Der amtierende Meister Jörn Dette von Drace Motorsport und der aufstrebende Turtle Motorsports Fahrer Daniel Miebach wollen auch zeigen, dass das Rennen in Sandown nur ein einmaliger Ausrutscher war und sie auch das Zeug haben, um bei den vorderen Plätze mitzumischen. Auch das Kappeler Simracing Team mit dem Sieger des letzten Rennens Carsten Schulze will zeigen, dass das letzte Rennen mit den Plätzen 1 und 3 mehr war als nur eine Eintagsfliege.
Doch wer kann seine Ziele erreichen und wer muss mit einem traurigen Gesicht das Land des Lächelns wieder verlassen? Die Antwort gibt es ab 19:45 Uhr auf Simrace.TV, wo Euch wieder Felix Heinen und Markus Frühauf begrüßen dürfen.

Channel 7: 3. Lauf Wintersaison 2014-15

Paul Ricard. Dies ist die Strecke des 3. Laufes der RSA Wintersaison.
Wieder erwarten wir ein spannendes Rennen. Wird Max Melamed zurückschlagen oder kann Dennis Erner sich weiter behaupten?
Mit Spannung wird auch der Einstieg des amtierenden Meisters erwartet, wie wird er sich trotz Trainingsrückstand zu Recht finden?
Los geht es um 20:30 Uhr mit dem Qualify!

Channel 7: The "GTR24h.org" 24h Spa-Francorchamps - LAN-Event

The Orga of this legendary LAN Event has decided to hold the race this year on "rFactor2". Maybe that is the reason why this year start significantly fewer teams than last year. But Simrace.TV is convinced that the decision was correct. And we have experienced in 2011 and 2012, how exciting can be this event, even if fewer cars are in the race. The first impressions will be broadcasted live at Friday evening from 8.00pm (CEST) on. On Saturday we begin the preliminary reports around midday. The racestart is planed at Saturday at 3.00 pm. It would be our great pleasure, though this year we have again thousands of followers in the SRTV Live Stream.

Channel 3: Racersleague GRM - Flugplatz Turtmann

Die Hackordnung der vergangenen beiden Rennen in Reims war eindeutig: Je höher die Leistung, desto besser die Siegaussichten - ein Traum für Corvette, BMW CSL Turbo und Konsorten, während die schwächeren Fabrikate wenig zu lachen hatten.
In der GRM legen wir großen Wert auf Abwechslung. Wir wollen, dass jedes Fahrzeug die Chance auf seinen großen Auftritt hat. Deshalb begeben wir uns jetzt auf den ehemaligen Militärflughafen Turtmann in der Südwestschweiz - ein Ort, der vor allem für seine dort regelmäßig stattfindenden Dragrennen bekannt ist, aber auch optimale Voraussetzungen für einen kleinen Rundkurs bietet. Vor dem malerischen Alpenpanorama geht es hier Flugplatztypisch auf relativ breiter Fahrbahn durch zahlreiche 90°-Knicke, welche durch die wellige Fahrbahnoberfläche jedoch weitaus anspruchsvoller sind, als man vermuten könnte. Die verbindenden Geraden sind relativ kurz, lassen auch die stärksten Wagen nicht schneller als etwa 280 Km/h werden, so dass die Kurvenausgangsgeschwindigkeit und Traktion der viel entscheidendere Faktor für die Gesamtperformance ist. Hinzu kommen die vielen harten, optimal für Attacken geeigneten Bremspunkte. Beste Voraussetzungen also für eine Dominanz der kleinen Fahrzeuge. Zakspeed Capri, Celica Turbo, Chevy Monza und Ford Mustang sind prächtig aufgestellt, doch auch Exoten wie der Ferrari 512 oder der Jaguar XJS sollten nicht unterschätzt werden. Mit diesem breiten Spektrum an Siegkandidaten erwarten uns zwei packende, actiongeladene Rennen - vor allem wenn man bedenkt, dass sich auch die Piloten der "Dickschiffe" nicht kampflos geschlagen geben werden.
Lasst euch das nicht entgehen! Durch den Abend wird euch wie üblich Sebastian Gerhart begleiten.

Der Zeitplan:

20:00h - 20:30h: Qualifikation 1
20:30h - 21:10h: Rennen 1

21:10h - 21:40h: Qualifikation 2
21:40h - 22:20h: Rennen 2


Danach Interviews und Ende.

Schaltet ein! Wir freuen uns auf euch!

Channel 1: WSVR Rennen 5 - Knockhill

Wir starten Rennen 5 und gehen in die Halbzeit der Saison. Alle versuchen heute nochmal gut zu Punkten. Schaltet ein wenn es um 21.30 Uhr wieder Rund geht.

Channel 4: FGR – 7. Rennen in Australien

Nach dem Doppelsieg des 13 Motorsports - Teams im südafrikanischen Kyalami schlägt die Formula GR in Down Under auf. Nicht in Melbourne, sondern auf der beliebten Stadtstrecke im ca. 700km weiter westlich gelegenen Adelaide wird der 7.Saisonlauf ausgetragen. Wie die meisten Stadtstrecken ist auch auf Adelaides engen und kurvenreichem Layout Präzision und Ausdauer über 81 Runden gefordert.

Zeitplan:
Ca. 18:00 Uhr – 18:20 Uhr 1. Offizielles Qualifying / Streamstart (20 Minuten)
Ca. 18:20 Uhr – 18:45 Uhr 2. Offizielles Qualifying (25 Minuten)
Ca. 18:45 Uhr – 19:00 Uhr Warm-Up (15 Minuten)
Ca. 19:00 Uhr – 21:00 Uhr Rennen (maximale Länge 2 Stunden bei 100% Rennlänge) (120 Minuten)

Wir erwarten ein enges Fahrerfeld und unterschiedliche Rennstrategien. Schaltet ein, wie immer begrüßen Euch unsere Kommentatoren Max Pelka und Andre Stämmler.